Logo Pastoralverbund Elsen-Wewer
Navigation

⟨  Zurück zur Startseite

15.09.2020 - TF

Verabschiedung von Pfarrer Wolfgang Brinkmann


Zum 30. September 2020 wird Pfarrer Wolfgang Brinkmann offiziell aus seinen Ämtern als Pfarrer von St. Dionysius Elsen und Pastoralverbundsleiter des Pastoralverbundes Elsen-Wewer ausscheiden und in den wohlverdienten Ruhestand eintreten.

Leider muss der Rahmen dieser Feierlichkeiten aufgrund von Corona anders ausfallen, als dies ursprünglich einmal geplant war: Beispielsweise ist die Zahl der Sitzplätze in der Kirche begrenzt, sodass vermutlich nicht jeder Interessierte am Gottesdienst und den anschließenden Grußworten teilnehmen kann.
Es schließt sich – unter Beachtung der Corona-Bestimmungen – eine Begegnung vor der Dionysius-Haus an. Zutritt nur mit Mund-Nase-Schutz!

 

 

 

 

 

Samstag, 26. September 2020
17:00 Uhr, St. Dionysius Kirche Elsen

Wir übertragen den Gottesdienst live aus der Pfarrkirche.

 

 

Pfarrer Brinkmann bittet darum, auf persönliche Geschenke zu verzichten und stattdessen um Unterstützung der Aktion „Children4Future“, welche vor einigen Jahren nach einem Aufenthalt in Uganda durch seine Schwester ins Leben gerufen wurde.

Der Verein „CHILDREN4FUTURE e.V.“ wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen, als die Vorsitzende Birgit Sander aus Hamm für 1 Jahr in der freiwilligen Entwicklungshilfe in Uganda / Ostafrika tätig war. Die Problematik der dortigen Situation erkennend, gründete sie gemeinsam mit ihrem einheimischen Kollegen Micheal Isabirye vor Ort den Verein „CHILDREN4FUTURE“ und ließ ihn nach ihrer Rückkehr nach Deutschland durch den Eintrag in das Vereinsregister offiziell bestätigen. 

Langfristiges Ziel ist es, eine eigene Schule mit angegliedertem Waisenheim im Igangadistrikt zu bauen. Bisher konnte durch Patenschaften und Spendengelder eine Dorfschule in Lambala durch den Bau von Schulgebäuden und Latrinenanlagen unterstützt werden. Unser Hauptprojekt, die Schule „Children4future“ in Wairaka, seid 2008, befindet sich in der Entwicklung. Bisher sind durch Patenschaften und Spendengelder 2 Schulgebäude, Latrinen und eine Küche errichtet. Ebenso werden die bislang 35 Patenkinder gefördert, indem sie in der eigenen Schule oder anderen, wohnortnahen, ausgewählten Schulen untergebracht sind, das Schulgeld bezahlt wird, und die Lebenssituation bei Verwandten durch Bereitstellung von Grundnahrungsmitteln, Moskitonetzen und anderen elementaren Dingen verbessert wird. Auch wird die medizinische Versorgung unserer Patenkinder gewährleistet. 

Neben des regelmäßigen, telefonischen Kontaktes mit Uganda, um sich über die Situation und Fortschritte zu informieren, fahren jährlich interessierte Erzieher des St. Franziskus Berufskollegs Hamm und Abiturienten anderer Schulen nach Uganda. Die Patenkinder werden besucht, und die Freiwilligen arbeiten in dem Projekt mit. Sie sind in der Regel begeistert zu sehen, dass wirklich alle Spenden sehr gut angelegt sind und kommen mit einem reichen Erfahrungsschatz wieder nach Hause. 

Das Anliegen des Vereins ist es, möglichst weitere Paten zu finden, die zwischen 10 € und 30 € monatlich eine Patenschaft für ein Waisenkind übernehmen oder durch Einzelspenden den Verein unterstützen. 

〉 Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Vereins.

St. Dionysius Elsen
Von-Ketteler-Straße 38
33106 Paderborn

0 52 54 / 93 31 - 0
kontakt@pv-elsen-wewer.de

© 2018 Pastoralverbund Elsen-Wewer