Logo Pastoralverbund Elsen-Wewer
Navigation

⟨  Zurück zur Startseite

07.06.2017 - TF

Messdiener auf Safari


In den „Pfingstferien“, genauer am 06. Juni 2017, machten sich 27 Messdiener zusammen mit 8 Leitern in den Erlebnis-Zoo Hannover auf. Gegen 8:45 Uhr fuhren wir vom Parkplatz des Dreizehnlindenstadions in Richtung Autobahn. Die Einen unterhielten sich freudig, die Anderen holten noch etwas Schlaf während der gut 90 Minuten Fahrt nach. Angekommen in Hannover gestaltete sich die Suche nach einem Busparkplatz etwas schwieriger, da der Parkplatz direkt am Zoo saniert wird. Nach einer Runde um den Zoo fanden wir schließlich einen Parkplatz am Kongresszentrum und gingen den restlichen Weg zu Fuß.

Am Eingang erwarteten uns bereits die ersten tierischen Bewohner: Eine Meerschweinchenfamilie, welche im Schloss “Neuschweinstein” residiert. Während 2 Leiter die Eintrittskarten besorgten,
machten wir eine kleine Pause, ehe wir uns dann in die Kleingruppen einteilten. Hinter der Kasse strömten wir in alle möglichen Richtungen aus. Wir folgten dem Entdeckerpfad und kamen so zu den Flamingos mit ihrem rosaroten Federkleid. Von dort ging es weiter zu den Wildeseln und Addaxen. Unser Ziel war der Bootsanleger für die Safari durch die Savanne. Vor dem Anleger reckten die Erdmännchen den Kopf aus dem Sand und ließen uns so noch einen Moment bei ihnen verweilen. Dann stiegen wir in ein Boot und schipperten als erstes an den Antilopen und Steppenzebras vorbei. Hier konnten wir auch ein niedliches Zebrafohlen entdecken. Der Fluss führte uns, vorbei an den Flamingos, zu den Flusspferden, die entspannt in der Sonne lagen. Flussabwärts lag das Gehege der Giraffen und Bergzebras. Kurz vor der Endstation konnten wir noch einen kleinen Blick auf ein Nashorn erhaschen, welches sich hinter einem Felsen versteckte.

Vom Bootsanleger ging es in Richtung Wasserwelt. Hier schauten wir uns eine Robbenshow an. Neben Robben traten allerdings noch Rentiere und ein Weißkopfseeadler auf. Die Show sollte den Wandel des Zusammenlebens von Mensch und Tier der letzten 300 Jahre darstellen und auf den Klima- und Tierschutz hinweisen. Anschließend ging es dann für viele zum Mittagessen.

Gegen 14 Uhr erreichte uns der erste Regen. Wir warteten den Schauer ab und setzten unsere Tour zum Elefantengehege fort. Auf dem Weg besuchten wir noch Kängurus und allerhand andere Tiere. Um 15:30 Uhr schauten wir bei der Elefantenfütterung zu und ließen uns erklären, was die vier Babyelefanten – das Jüngste ist am 05. Mai geboren – essen und wie die Erziehung in einer Elefantenherde vonstatten geht.

Als unsere Gruppe sich gerade unter ein Dach gesetzt hatte, fing es wieder an zu regnen. Während wir auf das Ende des Regens warteten, schauten wir den Schiffen der Bootstour zu und erkannten viele uns bekannte Gesichter.  Dann machten wir uns auf in Richtung Ausgang.

Gegen 17:30 Uhr saßen wir alle erschöpft aber glücklich im Bus und fuhren zurück nach Elsen.

 

» Zur Fotogalerie

St. Dionysius Elsen
Von-Ketteler-Straße 38
33106 Paderborn

0 52 54 / 93 31 - 0
0 52 54 / 93 31 - 20
kontakt@pv-elsen-wewer.de

© 2017 Pastoralverbund Elsen-Wewer

Impressum  •  Datenschutz  •  Admin