St. Dionysius Elsen im Pastoralverbund Elsen-Wewer

Habemus papam: Erzbischof Jorge Mario Kardinal Bergoglio SJ zum neuen Papst gewählt

13.03.2013

| zurück zur Startseite |


Papst Franziskus ©Vatikan

Papst Franziskus ©Vatikan

Im fünften Wahlgang wählten die Kardinäle der katholischen Kirche den Erzbischof von Buenos Aires, Argentinien, Jorge Mario Kardinal Bergoglio SJ (76) zum 265. Nachfolger des heiligen Petrus. Er wählte den Namen „Franziskus”

Der gebürtige Argentinier bezeichnete sich selbst humorvoll als „Papst vom Ende der Welt” und bat die zahlreichen Gläubigen darum, den emeritierten Bischof von Rom, Benedikt XVI., in ihr Gebet einzuschließen. Er wünsche sich, so der neue Papst weiter, dass der Weg der Kirche, der heute beschritten werde, reiche Frucht für die Evangelisierung bringe.

Erzbischof Jorge Mario Kardinal Bergoglio wurde 1936 in Buenos Aires (Argentinien) geboren und trat 1958 in den Jesuitenorden ein. Nach dem Studium der Theologie und Philosophie empfing er 1969 das Sakrament der Priesterweihe. Nachdem er unter anderem Provinzial des Jesuitenordens in Argentinien und Rektor der Theologischen Fakultät von San Miguel war, ernannte ihn Papst Johannes Paul II. 1992 zum Weihbischof in Buenos Aires und Titularbischof von Auca. 1998 wurde er zum Erzbischof von Buenos Aires ernannt. Papst Johannes Paul II. nahm ihn 2001 mit der Ernennung zum Kardinalpriester mit der Titelkirche San Roberto Bellarmino in das Kardinalskollegium auf.

 

Text teilweise © Erzbistum Paderborn


 

Impressum
Datenschutz
Admin

©2009-16 St. Dionysius Elsen